Was ist Colitis ulcerosa?

Colitis ulcerosa ist ein griechisch-lateinischer Ausdruck. Er bedeutet „Dickdarmentzündung“. Die Colitis ulcerosa ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung. „Chronisch“ bedeutet, dass die Erkrankung über lange Zeit bestehen bleibt und wiederholt zu Beschwerden führen wird. In der Zwischenzeit kommt die Erkrankung mit Hilfe einer geeigneten Behandlung immer wieder zur Ruhe.
Dies nennt man schubweisen Verlauf. Wenn erneut Beschwerden auftreten, heißt dies „Rezidiv“. Wenn keine Beschwerden vorhanden sind, nennt man dies „Remission“.

Die Darmschleimhaut, die innen den Darm auskleidet wie eine Tapete, hat bei der Colitis ulcerosa viele kleine Verletzungen (Geschwüre), aus denen es ein wenig blutet. Deshalb kannst du Blut im Stuhl beobachten, wenn du dir den Stuhl auf der Toilette anschaust.

Bei der Colitis ulcerosa ist  die Schleimhaut an der Innenseite des Dickdarmes entzündet. Die Darmschleimhaut, die innen den Darm auskleidet wie eine Tapete, hat viele kleine Verletzungen (Geschwüre), aus denen es ein wenig blutet. Deshalb kannst du Blut im Stuhl beobachten, wenn du dir den Stuhl auf der Toilette anschaust. 

Die Colitis ulcerosa kommt nur im Dickdarm vor! Nur Ausnahmsweise ist auch das letzte Stück des Dünndarmes betroffen. Hast du eine Colitis ulcerosa, dann sind Magen, Zwölffingerdarm und die größten Teile des Dünndarms immer gesund.

 

Krankheitszeichen

Wie geht es nun weiter?

Untersuchungen