17.02.2021

Kann mein Haustier sich auch anstecken?

Auch Haustiere können sich mit dem Coronavirus anstecken. Es kommt aber auf die Tierart an.

Das deutsche Bundesinstitut für Tiergesundheit hat herausgefunden: Hunde, Katzen, Kaninchen, Goldhamster und Frettchen können sich anstecken. Meerschweinchen können sich sehr wahrscheinlich nicht anstecken. Für die Verbreitung des Virus in Deutschland spielen die Haustiere aber keine Rolle. Bei der Ausbreitung des Virus ist die Ansteckung von Mensch zu Mensch entscheidend. Aber besser ist es trotzdem, vorsichtig zu sein. Deshalb ist es wichtig, dass du dir deine Hände gründlich mit Seife wäschst, wenn du mit deinem Tier gespielt oder gekuschelt hast.

Wenn du selbst krank bist, ist es außerdem wichtig, dass du dein Tier schützt. Damit sich dein Tier nicht bei dir anstecken kann, schmust ihr lieber nicht miteinander. Verschiebt das Kuscheln auf die Zeit, wenn du wieder gesund bist. Huste und niese dein Tier auch nicht an, so kann es die Viren auch bekommen. Und lass dich von deinem Tier nicht im Gesicht lecken. Wenn sich bei euch zu Hause jemand mit dem Coronavirus angesteckt hat, sollte die Person auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen, um euer Haustier zu schützen. Die Haustiere selber müssen aber keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Euer Haustier kann auch weiterhin bei euch wohnen und muss nicht etwa weggegeben werden.

Wenn deine Eltern mehr zu diesem Thema lesen möchten, können Sie das in der Broschüre vom Bundesinstitut für Tiergesundheit (Friedrich-Loeffler-Institut) tun. Diese Information findet ihr hier auf der Internetseite des Institutes.